Samstag, 28 Oktober 2017 09:01

Alzheim lässt erst gar keine Zweifel aufkommen

ALZHEIM. Einen nie gefährdeten Heimsieg hat der Fußball-C-Ligist SV Alzheim am Freitagabend im Heimspiel gegen den Tabellenletzten FSG Wierschem/Lasserg gefeiert. Beim 4:0 (2:0) ließ das Team des Alzheimer Trainers Steven Brandt keine Zweifel aufkommen, wer den Platz als Sieger verlassen würde.

Mit dem Anpfiff übernahm die Heimmannschaft dabei die Initiative und hätte letztlich noch einen höheren Sieg einfahren müssen. Allerdings dauerte es bis zur 31. Minute, ehe im Anschluss an einen Eckball durch Thomas Emrich in Führung zustande kam. Emrich stand nach einem Ball in die Tiefe von Kevin Aeckersberg plötzlich allein vor FSG-Torwart Alexander Puth und versenkte eiskalt zum 1:0. Noch vor der Halbzeit wurde die Führung in der 40. Minute durch Tommi Falak auf 2:0 ausgebaut.

Auch nach der Pause war kein Aufbäumen der Gästemannschaft zu verzeichnen. So war es Torwart Alex Puth, der sein Team mit mehreren tollen Paraden im Spiel hielt und eine höhere Niederlage verhinderte. Erneut Falak (66.) und Leon Port (70.) konnten das Ergebnis dennoch auf 4:0 in die Höhe schrauben.

SV Alzheim: Dadasetan, Neunheuser (67. Schmitt), J. Geisen, Aeckersberg, Port, Emrich, Kohns, Falak, J. Limbach (72. Zimmer), Bechtoldt, T. Geisen.